– mich

Ich bin

Sabine Freitag, 1976 in Wien geboren.

Ich begleite Menschen am Weg zu dem was sie wirklich selber sind.

Wilde Jahre

Aufgewachsen bin ich in Wien mit einem Garten voller Bäume zum kraxeln, Natur erkunden und vielen Wanderungen mit der Familie. Ich liebte es mich durch zeichnen, formen und kreatives Ausprobieren zu erfahren und auszudrücken. Als Jugendliche kam eine neue Begeisterung dazu: der Motorsport. Mit dem Motorrad auf der Rennstrecke und das Endurofahren waren für einige Jahre meine größte Leidenschaft.

Doch mit 25 sollte ein folgenschwerer Motorradunfall mein Leben von Grund auf ändern. Eine zerstörte Wirbelsäule und zwei Nahtoderfahrungen waren Teil dessen. Aber ich sah nur einen Weg: Ich kann gehen! Ein Arzt erklärte mir später: „Medizinisch betrachtet ist das eigentlich nicht möglich. Sie haben unglaubliches Glück. Eigentlich ein Wunder.“

Schritt für Schritt ein Neuanfang

Dieses Wunder als solches auch zu schätzen dauerte aber noch. Schritt für Schritt begann ich mein Leben zu ändern. Befreite mich von dem was mir nicht gut tat, lernte aufgrund meiner oft entsetzlichen Schmerzen meinen Körper neu kennen und auf ihn zu schauen. Mit Yoga, Bewegung in der Natur und viel Zeit für mich erfuhr ich ein neues körperliches Bewusstsein wie nie zuvor. Als meine körperlichen Schmerzen weg waren, wurde es möglich, dass meine psychischen Themen an die Oberfläche kamen. Ich begann mich auf meine seelische Gesundheit einzulassen. Bei meinen Reisen, den Begegnungen mit vielen Heilkundigen und immer wieder Zeit in Stille bekam ich eine Idee von dem was ich wirklich bin und in meinem Leben erfahren möchte.

Meine Sicht auf die Dinge änderte sich. Und da es die Sicht ist und nicht die Dinge selbst, die sich gut oder schlecht anfühlen, wurde so mein Leben immer mehr zu dem was mich wirklich selbst ausmacht.

Was mich ausmacht

Die Kunst ist für mich Mittel zum Zweck. Was ich künstlerisch ausdrücke ist immer verbunden mit dem was ich bin und der Verbindung zu mir und meiner Um-Welt. Darüber hinaus ist sie eine wundervolle Form der Kommunikation und Bereicherung für Künstler und Betrachter.

Hier sehe ich auch die Verbindung zum Schamanismus. Als Ur-Künstler verbindet der Schamane innere und äußere Welten, wirkt auf sich und den Klienten.
Bei all den Methoden, die ich selbst erfahren konnte ist mir der Schamanismus eine der wichtigsten. In der schamanischen Arbeit erfährt man direkten Zugang zum Thema, richtet sich auf das gewünschte Ziel aus und ist immer in seiner Eigenverantwortung tätig.
So auch im Mentaltraining: Die Erfahrung der Selbstheilung im Abgleich mit unserem wahren Selbst kann grundlegende Veränderungen im Leben bewirken.

Bei all dem ist die wilde, ursprüngliche Natur für mich Inspiration, formt meine Lebensphilosophie. Hier kann ich Kraft tanken und werde jedesmal aufs Neue beschenkt. Ganzheitliche Gesundheit lässt sich mit Hilfe der Natur noch besser erfahren.

Erfahrung, Verantwortung und Vertrauen

Die schamanische Arbeit kann ein tieferes Verständnis über das eigene Selbst erwirken. Um diese Erkenntnisse besser zu integrieren ist es oft notwendig zusätzliche Übungen anzuwenden. Hier verbinde ich den klassischen Schamanismus mit Methoden aus dem Mentaltraining. Damit kann man hautnah erfahren welches Potential man in sich trägt. Ziel ist es die Verbindung zur eigenen inneren Weisheit zu stärken und im Sinne der Selbstheilung auch anwenden zu können.

Ausschnitt meiner Ausbildungen / Meilensteine:
Gerade im sensiblen Bereich der seelisch-geistigen Gesundheit ist Verantwortungsbewusstsein für mich grundlegend. Ich schaue gerne über den Tellerrand und bilde mich laufend fort.

  • Dipl. Mentaltrainer / Vitalakademie Österreich
  • Übungsleiterin Wildnistrekking / Österreichischer Alpenverein
  • Wildnismentoring (Coyote Teaching) / Wilderness Awareness School /Selbststudium
  • 2 Visionssuchen
  • Schamanische Arbeit / traditionelle und westliche Mentoren, u.a. Roel Crabbe, Matthew Feeback
  • Diplom der Malerei /Universität für Angewandte Kunst
  • mehrere Jahre Aufenthalt in Zakynthos (Griechenland) – FoRa , den ersten Anbieter für geführte Wanderungen und Wildnisbegegnungen auf der Insel mit aufgebaut

“Nature is the only book I need to read” – Tibetan Yogi Milarepa (11th Century AD) from A Song of Enlightenment.

Praxis:
wildfroots Atelier und Soulnesszentrum
Teufelswiese 4
3004 Gablitz

Kontakt:

künstlerisches Profil

Mehr über meinen künstlerischen Werdegang, diverse Ausstellungen,… hier:

Biografie Sabine Freitag
βιογραφία Σαμπίνε Φράιταγκ

Interview in Englisch anlässlich der UNESCO Zakynthos Ausstellung 2018 

Links für mehr Information:
Homepage Forazakynthos
Tripadvisor Forazakynthos

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.